Wählen Sie ein Kind aus. Die anderen sterben.

by | Dez 14, 2015 | Wort & Freiheit | 0 comments

 

Stellen Sie sich vor, wie das wäre, wenn Sie mit Ihrer Familie in Homs oder Aleppo leben würden. In den Ruinen, hungernd, stets voll Angst vor fallenden Bomben, einschlagenden Granaten und den Angriffen von Soldaten und Milizionären. Und dann fliehen Sie. Bis in ein Lager in der Türkei. Oder in Griechenland. Da ist dann Schluß. Und die Hoffnung auf eine Lebensperspektive, die gibt es nicht. Da ist keine Perspektive. Das wäre das Ergebnis einer restriktiven europäischen Politik. Einer, die die Menschen in Lager an den Außengrenzen zwingt. In Griechenland, das die EU und der IWF in die Armut getrieben haben. In der Türkei, unter dem Regime von Erdogan. In Jordanien und dem Libanon, diesen kleinen Staaten.

Wir tragen Schuld an dem, was dort geschieht. Nicht die alleinige und nicht die größte, aber Schuld. Und wir müssen unserer Verantwortung gerecht werden.

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

In Vorbereitung

Zum Ende 2022

Die Liebe ist ein reißendes Tier

Liebe und Verlorenheit

“Warten auf Ahab” und seine Fortsetzung. Vollständig überarbeitet. Ein Roman voll Liebe und Liebesleid, Kampf und Hoffnung.