Und wenn ich schlafe …

by | Mai 6, 2021 | Wort & Freiheit | 0 comments

Und schlafe ich, so träume ich, ich wache,
und bin ich wach, ist alles mir ein Traum.
Ich bin ein Grashalm und träum ich wär ein Baum.
Ich fühle mich als Meer und bin nicht mehr als eine Lache.
Ich falle und ich träum ich würde steigen,
ich spreche und es ist ein lautes Schweigen.
Ich bin ein Blatt, das kalte Winde lieben.
Vom Ast gerissen, fortgetrieben.

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

In Vorbereitung

Zum Ende 2022

Die Liebe ist ein reißendes Tier

Liebe und Verlorenheit

“Warten auf Ahab” und seine Fortsetzung. Vollständig überarbeitet. Ein Roman voll Liebe und Liebesleid, Kampf und Hoffnung.