Tänzerin

by | Nov 29, 2013 | Wort & Freiheit | 0 comments

Ernst_Oppler_Die_Pawlowa_als_Bacchantin

Sie tanzte nur für sich.
Ich sah ihr zu vom Tresen aus.
Der Barmann blickte aus dem Fenster
in die Berliner Nacht.
Ganz langsam tanzte sie
in der Mitte des Raumes
Wie soll ein Mensch das ertragen
sang Philipp Poisel leise
aus den kleinen Boxen
als Bosses Erbfolger
der Stille zwischen
seinem Leiden und der
schönsten Zeit.
Sie tanzte selbstvergessen.
Jointschwer, THCverschollen, fern.
Der Barmann sah, was ich nicht sah:
Im Außenberlin, in Nacht, im kalten November,
im Regen, auf glänzendem Asphalt,
stand alles still, ganz wie erstarrt,
solange die da tanzte.

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

In Vorbereitung

Zum Ende 2022

Die Liebe ist ein reißendes Tier

Liebe und Verlorenheit

“Warten auf Ahab” und seine Fortsetzung. Vollständig überarbeitet. Ein Roman voll Liebe und Liebesleid, Kampf und Hoffnung.