Tagebuch 23. Oktober 13 (Buch1)

by | Okt 23, 2013 | Wort & Freiheit | 0 comments

Jetzt los zu Radio Multikulti. Sendungsaufzeichnung zusammen mit der wunderbaren Christa Schuenke und unter der moderatorischen Aufsicht von Jacqueline Roussety. Ich werde nun wohl doch hauptsächlich Gedichte vortragen, weil die Zeit für anderes nicht reichen wird. Auch bei einem Sonett Shakepeares in meiner Nachdichtung wird es bleiben. Es wird nachher mehr zu berichten geben. Allerdings viel später. Das Durchschlendern der Markthallen will ich nicht zu kurz gestalten. Und am Abend, das sei schon erwähnt, falls ich nicht mehr berichte, weil die Zeit nicht reicht, treffe ich Robert Menasse im Lichthof der TU anlässlich eine Europa-Veranstaltung für die Absolventinnen und Absolventen des entsprechenden Studiengangs. Während der Sendung stelle ich fest: Das Treffen mit Robert Menasse ist erst morgen.

Christa Schuenke und Brigitte Struzyk, die beide in Writers in Exile engagiert sind und ich haben durch die guten Fragen von Jacqueline Roussety eine gute Sendung bereichert. Die Sache hat Spaß gemacht. Wir alle diskutierten und lasen dann auch. Ich aus den Sonett-Übersetzungen und ein Gedicht aus “Lotta erkennt ihre Welt”, dem Sammelsuriumsbuch, das im November noch erscheinen wird.

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

In Vorbereitung

Zum Ende 2022

Die Liebe ist ein reißendes Tier

Liebe und Verlorenheit

“Warten auf Ahab” und seine Fortsetzung. Vollständig überarbeitet. Ein Roman voll Liebe und Liebesleid, Kampf und Hoffnung.