Sonnentag

by | Feb 26, 2010 | Wort & Freiheit | 0 comments

Das Sonnenlicht färbt blau den Himmel.
Des Winters Grau verreckt im warmen Schein.
Schmelzwasser fließt herab die Straßen.
Und Eiskadaver liegen in den Gärten.

Und Du bist hier.

Käm auch der Winter nun zurück.
Die Kälte würd mich nicht erschrecken.
Die Sonne kannst Du mir ersetzen,
den Frühling auch und auch den Sommer
stellst blendend in den Schatten Du.

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

In Vorbereitung

Zum Ende 2022

Die Liebe ist ein reißendes Tier

Liebe und Verlorenheit

“Warten auf Ahab” und seine Fortsetzung. Vollständig überarbeitet. Ein Roman voll Liebe und Liebesleid, Kampf und Hoffnung.