Simone Barrientos: Rede gegen den Naziaufmarsch in Würzburg

by | Feb 19, 2017 | Wort & Freiheit | 0 comments

Simone Barrientos’ Rede auf der Gegendemo gegen den Aufmarsch des III. Weges in Würzburg.

“Es ist unsäglich, dass die Stadt, auch wenn das vor Gericht gescheitert wäre, nicht den Aufmarsch verboten hat. Es ist wichtig, dass die Gesellschaft zeigt: Wir wollen keine neuen Nazis, wir wollen nicht, dass Rassisten, Nationalsozialisten und Menschenfeinde durch unsere Straßen laufen. Nicht in Würzburg und nirgendwo.”

Sehr gefreut haben sich die Teilnehmer über das Grußwort von Eva Bulling-Schröter, MdB, die LINKE.

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

In Vorbereitung

Zum Ende 2022

Die Liebe ist ein reißendes Tier

Liebe und Verlorenheit

“Warten auf Ahab” und seine Fortsetzung. Vollständig überarbeitet. Ein Roman voll Liebe und Liebesleid, Kampf und Hoffnung.