Eine kurze Rede über die Situation der EU

by | Okt 11, 2020 | Wort & Freiheit | 0 comments

Diese kurze Rede ist ersten inhaltlich völlig richtig. Wenn das Kosovo anerkannt ist, gibt es keinen vernünftigen Grund Berg-Karabach nicht anzuerkennen.
Ja, ja, ich weiß: Staaten haben keine Ethik sondern Interessen. Aber Staaten bestehen aus Menschen. Und die sollten eine Ethik haben.
Zurecht fordert die EU Demokratie in Weißrussland und Russland ein. Zu Unrecht tut sie es nicht in der Türkei. Dort ermordet ein Autokrat in großem Stil Kurden, maschiert in fremde Länder ein, schickt Waffen, um Armenier zu ermorden, bedroht Griechenland, hält völkerrechtswidrig ein Stück Zypern besetzt, finanziert Terroristen, lässt Demonstranten von der Straße prügeln. Nicht einmal den Beitrittsprozess hat die EU abgebrochen.
 
Durch die dumme, unwürdige, kurzfristige, politisch uneinheitliche, nebulöse Außenpolitik gefährdet die EU den inneren Zusammenhalt. Falls sie noch Glaubwürdigkeit hat, nach dem Verhalten der Türkei gegenüber und den Lagern in Moria und anderswo, verspielt sie auch die.

Leander Sukov

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

In Vorbereitung

Zum Ende 2022

Die Liebe ist ein reißendes Tier

Liebe und Verlorenheit

“Warten auf Ahab” und seine Fortsetzung. Vollständig überarbeitet. Ein Roman voll Liebe und Liebesleid, Kampf und Hoffnung.