Eichmann und die Gegenwart

by | Mai 9, 2012 | Wort & Freiheit | 0 comments

Auf 3sat der Eichmannprozess. Und da ist es wieder, indirekt, aber deutlich: das Versäumnis dieses Staates, der nun wieder groß und deutsch ist. Dieses Versäumnis, dass dieser Staat keinesfalls nicht hätte versäumen können. Deutlich ist es durch die Verfolgung Eichmanns in und durch Israel, und das Deutliche heißt Nichtverfolgung der Nazilumpen in der BRD, heißt Duldung der Mörder in den Institutionen, heißt gezielte Förderung der Verbrecher in den Verästelungen der kapitalistischen Gesellschaft, heißt die zusammengerafften Kriegsgewinne, die gestohlenen, arisierten Vermögen bei den Räubern zu belassen, heißt faschistische Lehrer an den Schulen, heißt faschistische Professoren an den Universitäten, heißt faschistische Richter in den Gerichten und faschistische Polizisten auf den Straßen.
Ein Erbe das die junge BRD angetreten ist und das sie nicht losgeworden ist in all den Jahren.

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

In Vorbereitung

Zum Ende 2022

Die Liebe ist ein reißendes Tier

Liebe und Verlorenheit

“Warten auf Ahab” und seine Fortsetzung. Vollständig überarbeitet. Ein Roman voll Liebe und Liebesleid, Kampf und Hoffnung.