Die Realität als Halluzination des Wirklichen in der Fiktion eines Gedichtes über die Realität als Halluzination des Wirklichen in der Fiktion eines Gedichtes.

by | Sep 30, 2015 | Wort & Freiheit | 0 comments

Ich sollte an meinem Roman schreiben,
sage ich mir.
Doch immer, wenn ich die Tastatur anschlage,
ertönt ein Maschinengewehr,
und immer, wenn ich über die Frauen schreibe
in dem Roman,
erscheint mir eine Frau,
unbestimmbaren Alters,
unklarer Herkunft
und hält auf ihren Armen
ihren toten Leib,
als hielte sie einen Laib Brot,
der mich sättigen soll,
dass ich nicht mehr
hungrig bin
nach meinen Fiktionen.

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

In Vorbereitung

Zum Ende 2022

Die Liebe ist ein reißendes Tier

Liebe und Verlorenheit

“Warten auf Ahab” und seine Fortsetzung. Vollständig überarbeitet. Ein Roman voll Liebe und Liebesleid, Kampf und Hoffnung.