Der Wal

by | Mrz 31, 2010 | Wort & Freiheit | 0 comments

Diese Stadt ist ein Wal
und die Menschen sind sein Meer.
Tausendfach geklont
warten Ahabs auf einen guten Moment,
ihre Harpunen abfeuern zu können.

Die Wellen gehen hoch.
Sie brechen sich am Leib des Meerestiers.
Speere in der Haut hebt es sich
aus dem Menschenmeer heraus.
Gischt überall.

Sein Blasen bildet Turm und Haus,
der Schlag seines Schwanzes
formt Straßen zwischen die Häuser.
Taucht es, so schlagen die
Meeresmenschen über ihm zusammen.

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

In Vorbereitung

Zum Ende 2022

Die Liebe ist ein reißendes Tier

Liebe und Verlorenheit

“Warten auf Ahab” und seine Fortsetzung. Vollständig überarbeitet. Ein Roman voll Liebe und Liebesleid, Kampf und Hoffnung.