Busfahrt von Jerusalem nach Tel Aviv

by | Jun 17, 2015 | Wort & Freiheit | 0 comments

Der orthodoxe Jude, so jung wie ich, schwarz gekleidet, selbstverständlich, huttragend, bärtig, langhaarig und ich verständigten uns in Deutsch und Jiddisch. Wir hatten uns, merkwürdig das, als Fahrgäste auf dem Busbahnhof in Jerusalem angetroffen und blieben für eine Station die einzigen Reisenden. Dann füllte es sich. Wir unterhielten uns weiter. Er hatte Verwandte in Russland und den USA. Von Deutschen wusste er nichts zu berichten. Er stieg eine Station vor Tel Aviv aus. Mich lenkten meine Schritte wieder in das Hotel am Strand. Dort entbreitete sich der Tag in Jerusalem in mir. Ich lag auf dem Bett. Die See schlug an den Strand. Menschen lachten draußen.

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

In Vorbereitung

Zum Ende 2022

Die Liebe ist ein reißendes Tier

Liebe und Verlorenheit

“Warten auf Ahab” und seine Fortsetzung. Vollständig überarbeitet. Ein Roman voll Liebe und Liebesleid, Kampf und Hoffnung.