Wir in den Gleisen

Wenn ich sie sehe
in den Feldern schon
auf den Wassern noch
in den Gleisen fremder Strecken
Hoffnung im Blick
Angst im Blick
einen Koffer in der Hand
grau die Gesichter
kniend ein weinende Kind umarmt.
Dann sehe ich uns
mein Lieb mein Lieb.
Dann sehe ich uns.
Fast beraubt aller Hoffnung,
so dass ein Tropfen Zuversicht
wirkt wie Gewissheit.
Und alle unsere Erinnerungen
wie im Nebel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Bitte Zahl eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.