Wenn die Stadt erwacht

320px-Dämmerung_in_Duisburg_am_Rhein

Wenn die Stadt erwacht,
schlägt sie ihre warmen Fensterhöhlenaugen auf,
aus ihren Türmündern spuckt sie Gestalten auf das Trottoir,
ihre Busse schlagen sich den Wanst voll mit Menschentrauben,
ihre Bahnen füllen sich den Bauch.

Wenn die Stadt erwacht,
singt ein leichter kalter Wind Lieder von Polly Scattergood,
impfen Spritzen Träume gegen die Wirklichkeit,
präparieren Flachmänner Präparate für den Arbeitseinsatz,
erheben sich die Gitter vor den Kaufhaustoren feierlich.

Wenn die Stadt erwacht,
spielen Radiosender das Beste aus drei Jahrzehnten,
berichten Nachrichtensender das Gewünschte,
gehen alle ihre Schwalben schlafen,
und die Liegengelassenen bleiben liegen.

Foto: CherryX [CC SA 3]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Bitte Zahl eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.