Leander Sukov

Schreiben.

Simone Barrientos: Rede gegen den Naziaufmarsch in Würzburg

Simone Barrientos‘ Rede auf der Gegendemo gegen den Aufmarsch des III. Weges in Würzburg. „Es ist unsäglich, dass die Stadt, auch wenn das vor Gericht gescheitert wäre, nicht den Aufmarsch verboten hat. Es ist wichtig, dass die Gesellschaft zeigt: Wir wollen keine neuen Nazis, wir wollen nicht, dass Rassisten, Nationalsozialisten und Menschenfeinde durch unsere Straßen […]

Die Juden lernen es nie …

Gibt es einen linken Antisemitismus? Einen rechten? Einen deutschen oder einen japanischen? Oder ist der Antisemitismus immer nur das, was er ist: Antisemitismus. Eine viel zu kurze Einschätzung.

Die Flüchtlinge sollen sich benehmen?

Über Flüchtlinge, den Mob, das Pack und so weiter …

Das wird Katja wohl noch sagen dürfen …

Die mir völlig unbekannte Autorin Katja Scheidt hat dem Deutschlandfunk ein Interview gegeben. Frau Scheidt, die der DLF als „Bestsellerautorin“ bezeichnet setzt sich in dem Gespräch mit Til Schweiger auseinander, ganz eigentlich aber verbreitet sie die Mär vom Wirtschaftsflüchtling, der die Staatskassen belaste und dafür sorge, dass Geld für die Armen und Alten germanischer Herkunft […]

Jürgen Todenhöfer empfiehlt ein Buch

Jürgen Todenhöfer, der mir, das vorweg zu sagen scheint mir unerläßlich zu sein, ganz eigentlich leid tut, weil sein Tun stets etwas Manisches und Verlorenes zu haben scheint, empfiehlt das Buch “Allahs Sonne über dem Abendland” (Sigrid Hunke). Ein Blick auf Wikipedia hätte genügt, ihm, dem Todenhöfer, zu zeigen, wessen Buch er da empfiehlt und […]

Vergessliches Land

Dass ein Land, dem nach all den Zerstörungen und Morden, nach Angriffskrieg und Völkermord, nach all den Scheußlichkeiten, die es begangen hat, und dem die monetären Schulden, in einer Konferenz in London erlassen worden sind, sich gegen den Schuldenerlass zugunsten eines jener Länder sträubt, die es auf grausame Weise besetzt und die es in räuberischer […]

Abendspaziergang in Leipzig

Wenn er neben den anderen durch Leipzig geht dann trägt er im Geiste eine weiße Uniform und schlägt die Welschen. Er sieht sich als polnischen Reiter mir weißen Flügeln und alle Türken fliehen. Zu Haus die Drucke. Caspar David Friedrich. Andreas Hofer in Öl. Hat er sich mitgebracht aus Tirol. Seinen Goethe kennt er. Seinen […]

Das Pack

Ihr seid nicht das Volk. Ihr seid der Pöbel. Und wo Ihr steht, wird jeder Grund kloakig. Eure Ängste sind Erbstücke. Und Euer Erbteil sind auch die Scheiterhaufen und die brennenden Synagogen. Ihr seid nicht das Volk. Ihr seid der Pöbel. Der Weg Eurer Demonstrationen wird zum Abwasserkanal. Welch eine grauenhafte Vorstellung, in Eurer Horde […]

Die ‘Wohnungsszene’ aus Ahab

Warten auf Ahab. Marie kehrt in ihre Berliner Wohnung zurück und stellt Fragen. "Warten auf Ahab" ist ein Liebesroman. Die Geschichte einer großen Einsamkeit, vom Verlorensein in einer Gesellschaft die kalt ist. Und "Warten auf Ahab" ist ein Monolog. Der Monolog einer jungen Frau, fünfundzwanzig mag sie sein, die aus Brandenburg nach Berlin zieht. Sie […]

  • Ich bei Facebook
    Bitte folgen ...
    Twittlink diese Seite


    Das Blog wird archiviert von
    Autorenhomepages
    Ein Projekt des Innsbrucker Zeitungsarchives
    Link
  • Login

    Bitte Zahl eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


    Lost your password?