Für David Oistrach

Komm wieder und spiel
die Töne so zart
filigrane Wirbel in der Luft
das Präludium so leis
es legt sich auf die Haut
wie der leise Atem deiner Liebe
in der Nacht.
Komm wieder und spiel
die Töne so kühl wie Eis
kalter Sturm über verschneiten Feldern
das Allegro kraftvoll tiergleich
die Töne wie der Atem von Pferden
in schnellem Galopp.
Komm, David, zurück
und spiel spiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Bitte Zahl eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.