Friedenswinter

Ich habe in den letzten Tagen darauf gehofft, dass die, welche angetreten sind, die Rechtskräfte in der neuen Friedensbewegung, die nun ein Teil der alten, schon bestehenden Friedensbewegung geworden ist, Erfolge erzielen können. Lars Mährholz, auf dessen Initiative die sogenannten Mahnwachen sich etablierten, hatte vor einigen Tagen auf seinem Profil gepostet:

„Guten Morgen ihr Lieben,
was für ein ereignisreiches Wochenende! Ich wünsche euch allen einen tollen Start in die
neue Woche
Geplante Gespräche in der nächsten Zeit:
Im Dezember 2014:
Gespräch mit Prof. Michael Friedrich Vogt
Gespräch mit Frank Höfer
Im Januar 2015
Gespräch mit Dr. phil. Daniele Ganser
Falls jetzt wieder jemand sagt: „Wie kannst du nur mit … reden?“
Ich lasse mir von niemandem vorschreiben mit wem ich zu reden hab oder nicht
Ganz liebe Grüße & bis gleich auf den Mahnwachen in Deutschland!
Lars Mährholz
www.mahnwachen.info“

Hinsichtlich des Professors Vogt verweise ich auf den wikipedia-Artikel.

Aber nicht nur das. Nein, wenn man das Profil von Mährholz hinunterscrollt, findet man ihn mit Popp und der Bandbreite, findet man Beiträge, die auf mich immer wieder wirken wie der Versuch Camouflage zu betreiben, während andere ganz gezielt ein Klientel zu bedienen scheinen, welches sich im Reichsbürgermilieu und bei rechten Esoterikern zu befinden scheint.

Meine Hoffnung war, dass es der alten Friedensbewegung gelingt, auf Mährholz einzuwirken. Das ist nicht gelungen oder aber, nicht geschehen.

Es ist mir unmöglich, meine Unterschrift unter einen Aufruf zu setzen, der in werbender Weise, zumindest — aber wohl nicht nur — für die Berliner Aktivitäten mit dem Namen Lars Märholz‘ agiert.

Ich ziehe deshalb meine Unterschrift zurück.

frieden_unterschrift

4 Replies to “Friedenswinter

  1. Bravo!!! (y)
    Als altes Mitglied des Hamburger Forums für Völkerverständigung und weltweite Abrüstung e. V. kann ich nur noch den Kopf schütteln und habe ganz bewusst NICHT unterschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Bitte Zahl eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.