Ernst Jünger ist auch wieder da.

220px-MQ-9_Reaper_in_flight_(2007)

Ernst Jünger ist auch wieder da.
Rief vorhin an.
Du bist tot, sagte ich.
Ich weiß, antwortete er.
Er wolle sich aber nicht mit Nebensächlichkeiten aufhalten.
Er hätte davon gehört, ich sei für die Philosophie zuständig
beim Verlag. Er hätte da was in Arbeit.
Grabfrisch. Mit kaltem Herzen und kalter Hand geschrieben.
Knochentrocken. Und trotzdem romantisch.
Wie Friedhöfe. Stahlvögel. Stahlvögel solle das heißen.
Wegen der Technik. Wunderbare Sache.
Manchmal würden er und die anderen
— ich traute mich nicht zu fragen, wer die sind,
dachte spontan aber an Heidegger —
eine Weile mit den Drohnen durch die Lüfte gleiten,
astralleibig, geil auf die Flammenpilze und die
durch die Luft gewirbelten Leichenteile.
Da wäre mehr los, als auf allen Friedhöfen zusammen,
das ließe hoffen. Stahlvögel fliegen durch Stahlgewitter.
Voll Schönheit, die Kriege. Jedenfalls für die Toten.
Ich lehnte das Projekt ab. Und erwachte.
Ich wusste: Geträumt hatte ich nicht

One Reply to “Ernst Jünger ist auch wieder da.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Bitte Zahl eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.