Erich Mühsam – Eine Lesung

Am 21. April im BAIZ (unserer Stammlocation: Torstraße Ecke Christinenstraße – in Berlin) findet statt:

Erich Mühsam – Eine Lesung (Leander Sukov)

Erich Mühsam, Anarchist, Räte-Kommunist, war mit dabei als nach der kleinen deutschen Revolution von 1918, die eigentlich gar keine war, in München die bayrische Räte-Republik gegründet wurde. Sein “Lampenputzer”-Gedicht auf die SPD ist vielen bekannt. Weniger bekannt sind andere Gedichte und Texte von ihm. Gänzlich unbekannt zu sein, scheinen die Versuche der Räte-Kommunisten der KPD beizutreten.

Solidarisch arbeitete Mühsam in der Roten Hilfe, bemühte sich auch nach einer gründlichen Entzweiung ihr und den politischen Gefangenen in der sog. Weimarer Republik zu helfen.

Mühsam war ganz sicher ein Mensch mit vielen Schattierungen, eigenbrödlerisch solidarisch, individualistisch kollektivistisch; ganz sicher aber immer auf der Seite derer, die eine bessere, eine sozialistische Welt wollten.

Beginn: 19:30 Uhr, im Hinterzimmer (wo denn sonst).