Die Frau im Zimmer

640px-Nora_Gomringer2008Die Frau, die nicht Nora-Eugenie Gomringer war, oder jedenfalls wäre es zum Verwundern, wenn es sich bei jener Frau doch Nora-Eugenie Gomringer gehandelt haben würde, und um die es in diesem Satz, den ich, nach langer Zeit, denn ich habe ihn mir bereits viel früher, ja schon an jenem Abend an dem das Ereignis geschah und damit diesen Satz erst möglich machte, gedacht, und ich wollte ihn, wie es oft mit Sätzen solcher Art bei mir ist, zu Papier bringen, was ich jedoch unterließ, weil ich mir sicher war, dass es sich bei der Frau eben nicht um Nora-Eugenie Gomringer handelte, bei jener Frau, die im Jahre 2014, um genau zu sein: im Oktober jenes Jahres, in dem Atelierzimmer des Künstlerhauses Eckernförde stand, welches mir die dortige Leitung für die Zeit meines spendierten Aufenthalts zugedacht hatte und in welches sie, die Frau, die nicht Nora-Eugenie Gomringer war, durch die offene Ateliertür ohne weitere Umstände einzutreten nicht gezögert hatte, sodann in der Mitte des Raumes verharrte, fast gänzlich regungslos und stumm und erst nach einigen Minuten solchartigen Stillestehens und Innehaltens mir mitteilte, sie wolle sich den Ort, womit sie das Haus meinte, just einmal ansehen, da sie selbst plane, dort um ein Stipendium nachzusuchen und ob ich nicht einige Teelichte hätte, denn sie wäre am stadtnahen Strand verabredet und es wäre schön, wenn das Rendezvous mit den kleinen Kerzen illuminiert werden könnte, was jedoch voraussetzte, dass sie in der Lage wäre, die Kerzchen zu erlangen, und sie sah mich dabei an, auf eine sehr entfernte Art, als wäre sie nur Zaungast ihres Besuchs bei mir und freute sich sodann, dass ich ihrer Bitte entsprechen konnte und ich entsprach dem Ersuchen aus Gründen der Romantik gern, wie ich ihr auch versicherte. Ich bin mir ganz sicher, dass diese Frau nicht Nora-Eugenie Gomringer war, auch wenn meine Ateliersnachbarin Antje Seeger, die den Flur passierend die Frau in meinem Zimmer stehen sah, dies behauptet. Denn die Frau in meinem Zimmer trug nicht einen einzigen Vers vor.

Foto: Nora Gomringer,
Lizenz:
Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Germany license.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Bitte Zahl eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.