Deutsche Flicht

390px-Canis_lupus_tracks_in_sandUnd auf dem Marktplatz irgendwo
denkt der und der Maidan als Wort und Hülse
denkt an den Platz wo es ja auch gelang,
den Zorn zur Wut zu degradieren die blind macht
und träumt sich hier den eignen rechten Sektor schon herbei
wo früher Sektorengrenze war
an diesem Montag
im leichten Nieselregen hebt hoch ein anderer
ein Schild: Demokratie ist
Volkstod | Reichsadler
auf schwarzen T-Shirts
sitzen den Trägern im Rücken.
Wo unrechts zu Recht wird
wird Widerstand zur Flicht
so schreibts der Herrenvolksvertreter
dem Volk auf das Plakat
und von einer fernen Insel kommt
der Popp der tausend Theorien.
Dazwischen tief bewegt vom Frieden
nette Leute, die Freiheit meinen, wenn
sie Freiheit sagen und meinen nicht
alldeutsche Vereinigung.
An diesem Montag
ziehen Wölfe durch die Straßen
schon vor dem Mai
und mehr als zwei
doch die Schafe wollen nicht auf die Schäferin hör’n
mag sie noch so oft schwör’n
es sei das Fraßlied aus alter Zeit
und es sei bald so weit, ja, es sei bald so weit.

(Die Schreibweise Flicht statt Pflicht habe ich der Wirklichkeit entnommen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Bitte Zahl eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.