Leander Sukov

Schreiben.

Im Zug

Draußen fällt die Nacht über den Tag. Die Dunkelheit trennt mich, den Passagier, von der Welt hinter den Fenstern des Zuges, meine Blicke treffen mich. Spiegel alles. Ich bin der einzige Passagier in diesem Wagon. In Hamburg die Bettler auf der Reeperbahn, die Verkäufer der Obdachlosenzeitung im Hauptbahnhof. Eine Gruppe von Bettlern auf dem Kiez, […]

Heimat und Leitkultur

Als ich 14 war, war meine Heimat das Zimmer von S. in einer schönen Gegend, westlicher Stadtrand Hamburgs, gepflegte Gärten, kiffende Bürgerkinder, Ton-Steine-Scherben auf dem Plattenkeller; und das Zimmer war meine Heimat, weil dort mein Mutter-Vater-Schwester-Bruder-Land war, S., die nach selbstgedrehten Zigaretten roch und nach Mensch und Liebe und Lust und Aventüre. Als ich 16 […]

Jebsen, eine Abkürzung, Lederer und LINKE

Meine Position zur Preisverleihung an Ken Jebsen ist ja leidlich bekannt. Ich bin strikt gegen jegliche Preisverleihung durch die ominösen Personen um NRhZ und Arbeiterfotografie, ich bin strikt gegen Auftritte der Bandbreite, die Endgame und Deutsche Mitte berapten. Um Jebsen selbst ging es mir nie. Mir ist es egal, ob er Preise bekommt. Ich habe […]

Patriotismus?

Ich bin durch Zufall in diesem Land geboren. Ich bin mit Absicht in einer Partei. Sie soll helfen, dieses Land zu verbessern, für eine bessere Welt. Wer will mir nun sagen, ich solle, als politischer Mensch, das zufällig auf mich gekommene Land vor meine eigene Wahl stellen. Weshalb stellt sich der Vorsitzende einer ehemals dem […]

Für eine geistig-moralische Wende

Die Kanzlerschaft Helmut Kohls hat der damaligen Bundesrepublik, und ihn ihrer Nachfolge Deutschland insgesamt, in der Tat eine geistig-moralische Wende gebracht. Allerdings eine, die sich zugleich zurück zur Begrenztheit des eigenen Haushaltes wendete, als auch zu einer neoliberalen Sicht auf die Aufgaben von Politik und Staatsverwaltung. Nicht mehr der Streit um Tendenzen und Grundeinstellungen, sondern […]

Alsenburg

Der drahtige alte Mann drehte unruhig das Bierglas zwischen den Händen, nahm die Hände vom Glas, schob seinen Hut auf dem Kopf hin und her, spielte mit dem kleinen Kornstamper, dann hieb er unvermittelt mit beiden Händen auf den Tisch, mit den flachen Händen. Zwei schwielige Hände gewaltigen Ausmaßes trafen die Resopaltischplatte. „Hugo“, schrie der […]

Leonide

Was wollte ich hier nur? Es sieht aus, als wäre es eine der westlichen Vorstädte. Aber warum bin ich hier? Ich kann mich nicht erinnern. Auch nicht daran, wie ich hergekommen bin. Wollte ich jemanden besuchen? Ich kenne hier doch niemanden. Alles ist mir fremd. Das heißt, eigentlich kenne ich es. So wie man Gegenden […]

Die Wunde, die nicht heilen darf.

Der Elfte September Er sagt: Es ist nicht vorbei. Nein, antworte ich …vorbei ist es nicht Der Elfte September, sagt er der Elfte September ist nicht vorbei. Recht hast Du, er lebt, antworte ich. In unseren Herzen, da wird der Elfte September leben Und die Flugzeuge. Ja, sagt er – und die Flugzeuge. Und die […]

Angel in the Morning

Angel of the Morning   Vielleicht hatte ich sie schon ein paar Jahre vorher im Beat Club gesehen, den ich meistens bei meinem Nachbarjungenfreund schaute. Im Wohnzimmer seiner Eltern saßen wir auf dem Teppich und zogen uns die in Schwarz-Weiß übertragene Sendung rein. Ja, ich bin mir sicher, da schon hatte ich Billie Davis gesehen, […]

Avenidas y tiempos

(Eugen Gomringer / Leander Sukov) ///avenidas avenidas y flores flores flores y mujeres avenidas avenidas y mujeres avenidas y flores y mujeres y un admirador/// avenidas y tiempos tiempos y rutina rutina y chirona chirona y fatiga fatiga y repetición repetición y libertad libertad y avenidas avenidas y flores flores y mujeres avenidas y mujeres […]

keep looking »
  • Ich bei Facebook
    Bitte folgen ...
    Twittlink diese Seite


    Das Blog wird archiviert von
    Autorenhomepages
    Ein Projekt des Innsbrucker Zeitungsarchives
    Link
  • Login

    Bitte Zahl eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


    Lost your password?