Leander Sukov

Schreiben.

Bei Sozialdemkratens

Posted on | Februar 23, 2013 | No Comments

Heute Nachmittag zur Verleihung des Bebel-Preises an Wallraff. Die Laudatio sprach Willi Winkler, auch Günter Grass, der den Preis gestiftet hat, sprach. Die Eröffnungsrede hielt Gabriel. Die SPD, so der Vorsitzende der Partei, bei der der Kaffee für die Gäste 1,50 € kostet, sei eine Partei, die sich in ihrer 150jährigen Geschichte für nichts schämen müsste. Darauf einen doppelten Kriegskredit auf Eis, einen geschüttelten Noske, zwei Scharpings im Hufeisenplan und eine halbe Portion Hartz IV. Widewidewitt, wir schrödern uns die Welt, wie sie uns gefällt. Wer nicht mitsäuft bekommt ein Berufsverbot aufgewillybrandt.
Der Beifall für Gabriel war zurückhaltend. Der für Wallraff nicht.

Comments

Leave a Reply

Bitte Zahl eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

  • Ich bei Facebook
    Bitte folgen ...
    Twittlink diese Seite


    Das Blog wird archiviert von
    Autorenhomepages
    Ein Projekt des Innsbrucker Zeitungsarchives
    Link
  • Login

    Bitte Zahl eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


    Lost your password?