An Regentagen

An stillen Regentagen aber warte
ich am diamantbeweinten Fenster
dass durch die Pfützen eilig schreitend
energisch Schritt für Schritt
den Abstand hin zu mir verkürzend
ein neues mir ganz unbekanntes Werk
verborgen unterm Mantel
Mascha Kaleko zu mir eilt
ich warte so an Regentagen Fenster
auf das sogenannte Glück
doch dehnt die Zeit sich nicht zurück

Leander Sukov

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Bitte Zahl eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.