Am Abend liest er

Elektroschock-Folter

Am Abend liest er Hemingway 
Pynchon oder Lorca.
Er telefoniert viel im Büro.
Er liebt seine Kinder.
Er hat ein Theaterabonnement.
Er liebt die Grillabende mit Freunden.
Er vergisst den Muttertag nicht.
Er trinkt manchmal zu viel.
Er läuft jeden Tag eine Runde vor der Arbeit.
Er geht mit seiner Frau in Rockkonzerte.
Er bedauert seine Befehle grossmütig.
Er plant genau.
Er hat die letzten Artikel des Objekts gelesen.
Er hat den letzten Roman des Objekts gelesen.
Er fragt nicht nach einer Signatur.
Er hört das Stöhnen.
Er schlägt nicht selbst zu.
Er bespricht das Verhör.
Er bittet das Objekt um Kooperation.
Er sagt: Schaukel.
Er sagt: Strom.
Er sagt: Waterboarding.
Er führt die Bücher.
Am Abend liest er Hemingway 
Pynchon oder Lorca.
Manchmal trinkt er zu viel.
Morgens läuft er eine Runde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Bitte Zahl eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.