Leander Sukov

Schreiben.

Odessa. Ein schönes Buch

Heute fand ich in der Post gleich zwei Exemplare des wirklich sehr schön gestalteten Buches „ODESSA“ des Klagenfurter Wieser-Verlages.   Neben Mark Twain, Alexander Puschkin, Maxim Gorki und meinem geliebten Herzensgenossen Vladimir Majakovski sowie vielen anderen bekannten Schriftstellern taucht auch meine Name dort auf. Mein Gedicht „Odessa Sonett“ wurde, welche Freude!, in das Buch aufgenommen. […]

Als ich mit Melanie schlief

In der Nacht, als ich mit Melanie schlief war ich allein in meinem Zimmer. Von nebenan die Spätnachrichten. Vor dem Fenster die Pappeln. Wiegen sich im Wind. Mein Glied träumte sich in weit entfernte Frau. Melanie hielt mich warm im Arm. Ich roch ihre Haut. Sie sang das Lied von den schönen Menschen wie tausend […]

Ich kann das Land nicht sehen

(1981, Plakatgedicht, unter dem Pseudonym Harm Jensen) Ich kann das Land nicht sehen, steh am Meer, die Sonne geht unter. Du bist bei mir. Ich will will bis in die Ewigkeit hier stehn. Es ist still — kein Straßenlärm, keine schreienden Menschen. … Ich liebe Dich — halt mich fest in den Wirklichkeiten sonst verlier […]

Vorgeschlagen für den Horst-Bingel-Preis

Die Jury des Horst-Bingel-Preises hat mich nominiert. Mit mir sind Andreas Altmann, Daniela Danz und Martina Weber als Kandidaten vorgesehen. Wer auch immer letztlich die Preisträgerin oder der Preisträger wird – entscheidend ist, dass durch den Preis zum einen das Werk Horst Bingels befördert wird und zum anderen eine Dichtung, die gesellschaftlich wirken will. Dieser […]

  • Ich bei Facebook
    Bitte folgen ...
    Twittlink diese Seite


    Das Blog wird archiviert von
    Autorenhomepages
    Ein Projekt des Innsbrucker Zeitungsarchives
    Link
  • Login

    Bitte Zahl eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


    Lost your password?