Leander Sukov

Schreiben.

Tschaikowski Violinen-Konzert D-Dur

Posted on | Februar 12, 2012 | No Comments

Über den Schnee des kleinen Parks vor meinem Arbeitszimmerfenster fährt eine Kutsche nach Moskau. Die Nüstern der Pferde dampfen in der kalten Luft. Durch die kalten, grauen Wolken fliegt der Ton einer Geige. Bauern hungern diesen Winter, wie jeden.

Heißen starken Tee trinken Kosaken im Heerlager. Das Elend wird elender unterm Winterwind. Das Orchester seziert das Eis.

http://www.deutschegrammophon.com/cat/single?PRODUCT_NR=4778583

Comments

Leave a Reply

Bitte Zahl eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Login

Bitte Zahl eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Lost your password?