Leander Sukov

Schreiben.

WELT und Nachdenkseiten

Eine grundsätzlich falsche Betrachtungsweise? Seit ich mich zu den Nachdenkseiten positioniert habe, habe ich eine Reihe Diskussionen geführt, die mich zu einer im Grundsatz anderen Betrachtungsweise geführt haben. Nicht etwa darin, dass ich vieles, was dort – wie auch anderswo – publiziert wird falsch finde. Nein, es geht mir eher um Ansicht, die Betrachtungsweise, mit […]

Doppelter Dank an das Nobelpreiskomitee

Ich habe es ja zuvor schon im Cultureglobe geschrieben: Das zweite große Momentum der Preisverleihung an Bob Dylan, die meine volle Zustimmung findet, ist der nun ganz unverdeckte Offenbarungseid für große Teile der Literaturkritik. Wir wollen von Mülltonnen-Denis absehen, wer Bücher, die er nicht mag in den Müllkübel wirft gehört selbst hinein (und wegen seines […]

LEIDEN & SCHMERZ IN DER POPMUSIK

Kauft Euch die neue Melodie und Rhythmus. Thema: Leiden und Schmerz in der Pop-Musik. U.a. mit einem Interview mit Ann Clark und einem Artikel von mir. http://www.melodieundrhythmus.com/mr-6-2014-durchblaettern/

Übernachten in Hotels

Ich übernachte auf Reisen, eine meiner vielen Eigenartigkeiten, reden wir nicht drüber, auf Reisen, gleich welcher Art, lieber in Hotels, als privat. Nicht, dass ich Menschen nicht mögen würde, keineswegs, ich halte sie, trotz allem, sogar für etwas, was ich der Einfachheit halber ‚gut‘ nennen möchte. Es ist der Wunsch danach über den Zeitpunkt von […]

Die D-Mark und das Grundgesetz

Es hält sich, sozusagen als Gründungsschimäre, das Gerücht im Westteil der Bundesrepublik, die DDR, was immer die Sowjetunion bedeutet, hätte die Teilung Deutschlands verschuldet. Aber so ist die historische Realität nicht. Während die sowjetische Regierung unter Stalin den, zumindest, offiziellen Kurs verfolgte, ein vereinigtes, aber neutrales Deutschland zu erhalten, wurden auf Seiten der Trizonenmächte USA, […]

Leipziger Buchmesse 2013

Diese Leipziger Buchmesse hatte einen anderen Impetus, als die vorherigen. Ich konnte, ja, ja, ich weiß, das ist übertrieben, körperlich spüren, dass etwas geschehen sein musste. Auf der Metaebene, also im Allgemeinen, in jenem nicht leicht zu fassenden Distrikt, in dem sich Variationen des Üblichen ereignen. Die Messe selbst war da nur der Ereignishorizont dessen, […]

Bei Sozialdemkratens

Heute Nachmittag zur Verleihung des Bebel-Preises an Wallraff. Die Laudatio sprach Willi Winkler, auch Günter Grass, der den Preis gestiftet hat, sprach. Die Eröffnungsrede hielt Gabriel. Die SPD, so der Vorsitzende der Partei, bei der der Kaffee für die Gäste 1,50 € kostet, sei eine Partei, die sich in ihrer 150jährigen Geschichte für nichts schämen […]

Über diese steinige Brücke geht der Wähler nicht

Liebe SPD, ich glaube ja nicht, dass Merkel wegen eines Frauenbonus Kanzlerin ist. Aber wenn es so wäre, dann wär klar: Mit einem Frauenbonus kann man Kanzlerin werden. Sicher ist: mit einem Dämlichkeitsmalus geht’s nicht. Euer Kandidat hat offenbar nicht mehr alle Steine auf der Brücke; glaubt Ihr wirklich, Ihr könntet mit dem Mitleidseffekt noch […]

Das erste Buch der Lateinamerika-Edition

Ich freue mich ganz besonders, dass die "Lateinamerika-Reihe" nun mit Juan Riquelme Lagos startet. Riquelme Lagos ist ein Autor, der nicht nur in der langen Tradition lateinamerikanischer Literatur steht, sondern sie sprachmächtig auch bereichert. Es ist das Verdienst von Simone Barrientos, diese Reihe ins Leben gerufen zu haben. Schon vor einiger Zeit, es mögen ein […]

Form und Inhalt

Eine banale Betrachtung Eine leere Weinflasche ist für vielerlei Zwecke zu verwenden: Man kann eine Blume hinstellen, ihr eine Kerze aufstecken, man kann sie als Schlaginstrument gegen Widersache verwenden, man kann sie mit Flüssigkeit füllen und damit ent-leeren. Aber solange man das nicht tut, solange man sie also nicht benutzt, ist sie nur eines nämlich […]

keep looking »

Login

Bitte Zahl eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Lost your password?